Seines Glückes Schmied. Erzählungen von damals

Vier Erzählungen:
Seines Glückes Schmied: Veit Groß besitzt einen großartigen Hof. "Jeder ist seines Glückes Schmied", steht über seinem Tor. "Ich brauche keinen Gott! Ich weiß mir in jeder Situation zu helfen!", meint er. Doch eines Tages zerschlägt er mit eigener Hand das Glück, das er sich geschmiedet hat, und erfährt, dass nur Einer den tiefen Frieden und die große Freude im Herzen schenken kann.
Annelie: Annelie Aichlinger ist gerade drei Jahre alt, als sie mit anderen Kindern von den Tscherkessen entführt wird. Kein Tag vergeht, ohne dass die Eltern für ihr verschwundenes Kind beten. Gottes Wege sind wunderbar, auch wenn sie manchmal durch dunkle Täler führen.
Chrillus: Die Geschichte vom Märtyrer Chrillus ist die Lieblingsgeschichte von dem Neffen des Regierungsrates Wendland, dem kranken Joachim. Dieses Vorbild hilft ihm und auch den anderen Kindern ein Segen für andere zu werden.
Das rote Glas: Der Bahnhofswärter uns seine Frau nehmen ein kleines von der Mutter verstoßenes Mädchen bei sich auf. Eines Tages wird die Bahnstation von Verbrechern überfallen. Die kleine Herta rettet unbewusst ihren Pflegevater.
3,00 €
Endpreis*
  • 6 auf Lager
  • Lieferzeit: 1 Werktage (Ausland)
Artikeldetails im Überblick
Artikeldetails im Überblick:
Sprache: deutsch
Medium: Buch
Autor: Fast, A. Schulz, I.
Artikelgewicht: 0,10 kg
Format: 18 x 11 cm
Seitenzahl: 112
Bindung: TB
ISBN: 978-3-936894-23-3
Verfügbarkeit: schnell verfügbar
Verlagsnummer: 89423
Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung

Es gibt noch keine Bewertungen.